Leuchtstofflampen umrüsten auf LED- Röhren / LED- Tubes

ledroehr-smallNeben der Stromersparnis haben LED- Röhren/ Tubes viele weitere Vorteile gegenüber der Neonröhre. Schaltet man sie ein, so hat man umgehend (< 1 Sekunde) 100% Helligkeit.Sie sind während des Betriebes vollkommen flacker frei und haben eine deutlich längere Lebensdauer als Leuchtstofflampen.

Gerade Produktionsbetriebe oder Gewerbebetriebe die in ihren Betriebsstätten ihre Beleuchtung über Leuchtstofflampen betreiben, haben bei einer Umrüstung auf LED- Röhren/ Tubes enormes Einsparungspotential. Die Stromersparnis ist abhängig von der Länge der Röhre und dem Verbrauch vom Vorschaltgerät. Man kann mit einer Stromersparnis rechnen, die zwischen 50- 70% liegt.
Durch die deutlich längere Lebensdauer, entfällt auch das aufwändige dauernde wechseln von defekten Leuchtstoffröhren in Hallen, die meistens 5 Meter hoch sind. So das sich eine Umrüstung auf LED- Röhren/ Tubes innerhalb kurzer Zeit rechnet.

Umrüsten auf LED- Röhren/ Tubes:
Sollten die Leuchtstofflampen in Ihren Betrieb über ein konventionelles Vorschaltgerät (KVG) oder (VVG) betrieben werden, so ist der Aufwand für eine Umrüstung auf LED- Röhren/ Tubes sehr gering.
Die alte Leuchtstofflampe und der alte Starter werden gegen die neue LED- Röhre/ Tube und einem neuen Starter ausgetauscht. Fertig ist die Umrüstung.
Sollten die Leuchtstofflampen ein elektronisches Vorschaltgerät (EVG) haben, dann muss das Vorschaltgerät ausgebaut oder überbrückt werden. So das die LED- Röhre/ Tube am aktiven Ende direkt an 230 Volt liegt.

Bei einer Wandmontage von LED- Röhren/ Tubes ist zu beachten, dass sie einen Ausstrahlwinkel von 120 bis 180 Grad haben. Möchte man das Licht genau unter der Lampe haben, so muss man LED- Röhren/ Tubes verwenden, die einen drehbaren Sockel haben.

Bei vielen Deckenrasterleuchten mit 2 oder 4 Leuchtstofflampen, sind die Leuchtstofflampen in einer Tandemschaltung angeschlossen. Möchte man nun diese Leuchte umrüsten, so muss man die Leuchte neu verkabeln, so dass jede LED- Röhre/ Tube an 230V liegt.

Bei LED- Röhren/ Tubes wird die Lichtfarbe in Kelvin angegeben. Je höher der Wert, desto kühler ist die Lichtfarbe.
2700 Kelvin = extra warmweiß
bis 3300 Kelvin = warmweiß
bis 5000 Kelvin = neutralweiß
über 5000 Kelvin = tageslichtweiß

Die warmweiße Lichtfarbe ist für den Einbau in Wohnräumen geeignet.
Die neutralweiße Lichtfarbe findet oft Einsatz, in Büros oder in Fluren.
Die tageslichtweiß Lichtfarbe findet oft Einsatz, wo man eine größtmögliche Helligkeit benötigt wie in Produktionsstätten, Werkstätten, Lagerhallen usw..

Lassen Sie sich beraten, und Ihre Beleuchtungsanlage überprüfen.
Gerne werden wir Ihnen weiterhelfen, auch für Sie die richtigen LED- Röhren/ Tubes zu finden.

Hengstermann GmbH – Elektriker – Elektroinstallateur (auch für Notdienst)
Partner für LED- Röhren / Tubes
Borken – Bocholt – Rhede

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.