Neue Hauptverteilung mit Photovoltaikzähler

Auf einem Einfamilienhaus in Bocholt wurde eine Photovoltaikanlage montiert. Dementsprechend mußte die Hauptverteilung komplett erneuert werden. Auf den Bildern sieht man die neue Hauptverteilung, mit einem Zweiwegezähler, und den Photovoltaikzähler. Der Hausbesitzer hat die Möglichkeit, zuerst den eigenen Strom zu verbrauchen, und den Überschuss an Strom in das Netz der Stadtwerke einzuspeisen. Sollte er selbst zu wenig Strom produzieren, so kann der Hausbesitzer den fehlenden Strom aus dem Netz der Stadtwerke beziehen.

Wichtig ist es, das bei einer Photovoltaikanlage ein Überspannungsschutz in der Hauptverteilung montiert wird. Der Überspannungsschutz schützt bei einem Blitzeinschlag das EVU- Netz und die Verteilung vor Überspannungsschäden. Trotzdem kann es erforderlich sein, dass beim Wechselrichter AC- seitig und DC- seitig eventuell zusätzlich ein Überspannungsschutz erforderlich ist. Das was die Solarmodule erzeugen, ist Gleichstrom und Gleichspannung. Damit der selbsterzeugte Strom ins öffentliche Netz eingespeist werden kann, muss er umgewandelt werden. Diese Aufgabe übernimmt der Photovoltaik- Wechselrichter, dieser wandelt den Gleichstrom in Wechselstrom um.

Sprechen Sie uns an , wir informieren Sie in einem persönlichen Gespräch über unsere und Ihre Möglichkeiten. Gerne übernehmen wir für Sie die Planung Ihres Vorhabens.

Hengstermann GmbH – Elektriker – Elektroinstallateur (auch für Notdienst)
Ihr Partner für Elektroinstallation – Elektrotechnik – Photovoltaikzähler
Borken – Bocholt – Rhede

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.